einweihung ebersbach_150ASB-Seniorenzentrum im Kauffmann-Areal in Ebersbach eröffnet

Im feierlichen Rahmen wurde am 16. November 2012 das ASB Seniorenzentrum Am Markt in Ebersbach offiziell eingeweiht. Die Vorsitzende des ASB-Landesverbandes Baden-Württemberg e.V., Marianne Wonnay, betonte in ihrer Festrede die hervorragende Umsetzung des Anspruches, Pflegeheime wohnortnah zu bauen. „Besser als hier in Ebersbach hätte man diese Vorgabe gar nicht erfüllen können“, freut sie sich. Bei ei-nem Rundgang durch das Kauffmann-Areal habe sie sich bereits davon überzeugen können: „Es lässt sich gut leben im Ebersbacher Zentrum.“

In Ebersbach ist der ASB seit Jahren bestens bekannt: Seit 10 Jahren wird die Sozialstation vom ASB geführt, außerdem betreut der ASB in der Stadt eine Seniorenwohnanlage und auch die Kindertagesstätte Filsblick. Der Arbeiter-Samariter-Bund hat in Ebersbach jedoch eine noch viel ältere Geschichte: Marianne Wonnay berichtete in ihrer Rede, dass in Ebers-bach erstmals 1929 eine ASB-Kolonne gegründet wurde.   


Die Begegnung zwischen Jung und Alt und die Zusammenarbeit mit der Stadt Ebersbach ist dem ASB seit jeher ein großes Anliegen und soll auch im Seniorenzentrum weitergeführt werden. Schon bei der Eröffnungsfeier konnten sich die Gäste davon überzeugen: Das Kon-zept geht auf. Kinder aus der ASB Kindertagesstätte Filsblick lockerten das Programm mit Liedern auf. Und der 9jährige Moritz Kümmerle, der im Oktober 2012 den ersten Preis beim Landesmusiktag der Akkordeonjugend den ersten Preis erhielt, erfreute die Gäste mit seiner Darbietung. „Wir freuen uns schon auf einen regen Austausch mit der benachbarten Musik-schule“, freut sich Irmgard Gürke, Geschäftsführerin des ASB Regionalverband Alb & Stau-ferland.  


Das ASB Seniorenzentrum Am Markt bietet 51 Pflegeplätze, ausschließlich in Einzelzimmern an. Diese sind verteilt auf eine konventionelle Pflegestation, sowie zwei Wohngruppen mit jeweils 13 Bewohnern. „Bis zum Monatsende sind bereits 19 Plätze belegt“, freut sich Irmgard Gürke. Die Einrichtung ist neben den stationären Einrichtungen in Merklingen, Heroldstatt und Göppingen das vierte Pflegeheim des ASB Regionalverband Alb & Stauferland. Insgesamt bietet der ASB nun in der Region knapp 190 Pflegeplätze an. Doch nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch für die Stadt ist die Einrichtung ein echter Gewinn: 40 neue Arbeitsplätze sind entstanden.

 

einweihung ebersbach_450Foto: ASB