nef-blaufelden_15

Neues Notarztfahrzeug an der Rettungswache Blaufelden

Seit Anfang Dezember 2012 wird von der Rettungswache Blaufel-den aus ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) eingesetzt. Mit dieser Maßnahme wird die notärzt-liche Versorgung der Bevölkerung im Rettungsdienstbereich Schwäbisch Hall, insbesondere im Bereich um Blaufelden, verbessert. Der Beschluss zum Einsatz des Notarztfahrzeuges erfolgte durch den Bereichsausschuss für den Rettungsdienst im Rettungsdienstbereich Schwäbisch Hall am 18. Oktober 2012.

 

Der Notarztstandort Blaufelden wurde in der bereits bestehenden Rettungswache eingerich-tet. Der Notarzt und der Fahrer des Notarzteinsatzfahrzeugs, ein Rettungsassistent des Ar-beiter-Samariter-Bundes, werden von dort aus ihre Einsätze anfahren. Die Notärzte werden vom Klinikum Crailsheim und vom Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall gestellt, der Notarzt-verein bringt sich dazu stark ein. Das Notarzteinsatzfahrzeug steht Montag bis Donnerstag von 07:30 Uhr bis 19:30 Uhr und Freitag 07:30 Uhr bis Samstag 07:30 Uhr zur Verfügung.


Bei dem neuen Notarztfahrzeug handelt es sich um ein Fahrzeug auf Basis des Skoda Su-perb mit Allradantrieb und Automatikgetriebe, das von der Firma Ambulanz Mobile in Schö-nebeck ausgebaut wurde. Der Arbeiter-Samariter-Bund hat diesen innovativen Ausbau für den Notarztstandort Blaufelden erstmals entwickelt. Das Fahrzeug ist nach den aktuellsten rettungsdienstlichen und notärztlichen Erkenntnissen ausgestattet, u.a. mit einem 12-Kanal-EKG Corpuls C3, das die Möglichkeit bietet, ein Patienten-EKG bereits vorab per Telemetrie an die weiterbehandelnde Klinik zu senden.

 

nef-blaufelden-pressevorsteFreuen sich über das neue Notarzteinsatzfahrzeug(v.l.n.r.):
Michaela Lierheimer (Geschäftsführerin der AOK Heilbronn-Franken),
Thomas Grumann (Klinischer Direktor des Klinikums Crailsheim),
Karl-Eugen Altdörder (Vorsitzender des ASB Schwäbisch Hall & stv. ASB-Landesvorsitzender), Daniel Groß (stv. ASB-Landesgeschäftsführer),
Dr. Steffen Grünling (Notarztverein Schwäbisch Hall e.V.),
Dr. Martin Glaser (Leitender Notarzt)
(Bild: ASB BW/ S. Kopp)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 






nef_blaufelden_2Timo Kaupp (Rettungsassistent des ASB)
beim Anschneiden des Gastgeschenkes des DRK.
(Bild: ASB BW/ S. Kopp)