RTW LB

 

Zum Qualitätsbericht Rettungsdienst Baden-Württemberg 2012 der SQR-BW (Stelle zur trägerübergreifenden Qualitätssicherung im Rettungsdienst Baden-Württemberg)

Im Juni 2001 hat der Landesausschuss für den Rettungsdienst in Ba-den-Württemberg die Einrichtung der SQR-BW beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) beschlossen. Im April 2012 hat diese ihre Arbeit aufgenommen. Nunmehr hat die SQR-BW ihren ersten Qualitätsbericht für den Rettungsdienst in Baden-Württemberg für das Berichtsjahr 2012 veröffentlicht.

 

„Als großer Leistungsträger des Rettungsdienstes in Baden-Württemberg freuen wir uns sehr, dass die SQR-BW als unabhängige Stelle zur Qualitätssicherung somit erstmals die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentiert“, so Daniel Groß, stellvertretender Landesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bundes in Baden-Württemberg und Mitglied des Beirates der SQR-BW. „Mit dem ersten Qualitätsbericht der SQR-BW ist der Grundstein gelegt, die gute Qualität des Rettungsdienstes in Baden-Württemberg nicht mehr nur subjektiv und Trägerabhängig darzustellen, sondern durch die SQR-BW ist eine objektive und unabhängige Qualitätssi-cherung vorhanden“, so Groß weiter.  


Die Aufgabe der SQR-BW ist, die Interessen der Bürgerinnen und Bürger sowie der Gäste Baden-Württembergs zu wahren, landesweit eine hohe Qualität des Rettungsdienstes zu sichern, Verbesserungspotentiale zu erkennen und Maßnahmen zur weiteren Optimierung zu erarbeiten, sowie nachhaltige Unterstützung aller Beteiligten am Rettungsdienst in Baden-Württemberg anzubieten und zu gewährleisten. Hierbei ist der Beirat, in dem auch der ASB vertreten ist, beratend, unterstützend und koordinierend tätig. Eine abschließende Beschlussfassung über die Vorschläge der SQR-BW erfolgt im Landesausschuss für den Rettungsdienst, in dem der ASB ebenfalls stimmberechtigt beteiligt ist. 

 

 

RTW LB Rettungsfahrzeuge des ASB in Ludwigsburg. (Foto: ASB BW)