Ehrung Karlsruhe 201410 Am 1. Oktober 2014 trafen sich Vertreter des Arbeiter-Samariter-Bundes Karlsruhe sowie des Landesverbandes Baden-Württemberg im Bürgersaal des Durlacher Rathauses. Anlass des Treffens waren die Ehrungen von drei Vorstandsmitgliedern des ASB, die sich viele Jahre aktiv im Verband engagiert hatten. „Für so viel ehrenamtlichen Einsatz, wie Sie ihn über Jahre hinweg an den Tag gelegt haben, machen wir hier im Rathaus die Türen ganz weit auf“, begrüßte Ortsvorsteherin Alexandra Ries die Anwesenden.

Bei den drei Ehrengästen handelte es sich um den Vorsitzenden der ARGE Karlsruher Bürgervereine, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Fritz, den amtierenden Baubürgermeister der Stadt Karlsruhe, Michael Obert, sowie Axel Föhl, Kandidat der Karlsruher Liste bei der vergangenen Kommunalwahl.

Zusammen bringen es die drei ehemaligen Vorstandsmitglieder auf beinahe 70 Jahre ehrenamtliches Engagement im ASB: Prof Dr.-Ing. Fritz war zunächst Beisitzer im Fachbereich Presse, zwei Legislaturperioden lang erster Vorsitzender und anschließend noch 16 Jahre lang Beisitzer. Axel Föhl hatte 28 Jahre lang das Amt des 2. Vorsitzenden inne und Michael Obert begleitete zunächst vier Jahre lang als Beisitzer und anschließend acht weitere Jahre als stellvertretender Vorsitzender die Geschicke im ASB Karlsruhe.

Bei Vergabe der Ehrenabzeichen betonte Christoph Nießner, Vorstandsvorsitzender des ASB Karlsruhe, die Bedeutung des Ehrenamtes und gab seinen ehemaligen Vorstandskollegen für ihre „ASB-freie“ Zeit die besten Glückwünsche mit auf den Weg.

 

 
Ehrung Karlsruhe 201410v.l.n.r: Michael Stierle (stellv. Geschäftsführer ASB RV Karlsruhe),
Christoph Nießner (Vorsitzender), Alexandra Ries (Ortsvorsteherin Durlach), Prof. Dr. Wolfgang Fritz, Michael Obert, Axel Föhl,
Utz Traut (Beisitzer des ASB-Landesvorstands)
(Foto: ASB Karlsruhe)