20141125 Verdi Tarifunterzeichnung Am 20. November unterzeichneten der Arbeiter-Samariter-Bund und die Gewerkschaft Ver.di eine Ergänzung zum laufenden Tarifvertrag für die Auszubildenden zum Notfallsanitäter/zur Notfallsanitäterin. Diese werden während ihrer dreijährigen Ausbildung nun genauso vergütet, wie Auszubildende im Bereich der Altenhilfe. Die Änderung greift rückwirkend zum 1. August 2014.


Der neue gesundheitsfachberuf des Notfallsanitäters ersetzt seit 1.1.2014 die bisher existierende zweijährige Ausbildung zum Rettungsassistenten und ist damit nun die höchste Qualifikation im Rettungsdienst. Die Ausbildung beinhaltet einen theoretischen Teil, welcher an einer Rettungsdienstschule wie beispielsweise der Franz Anton Mai-Schule (FAMS) in Mannheim stattfindet. Der praktische Teil wird an einer Lehrrettungswache sowie an einer geeigneten Klink absolviert.

An der staatlich anerkannten Franz Anton Mai-Schule des ASB-Landesverbandes Baden-Württemberg in Mannheim bietet der ASB neben Kursen für Rettungssanitäter auch die Ausbildung zum Rettungsassistenten sowie Lehrgänge zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL-RD), Lehrrettungsassistenten sowie international anerkannte Kurssysteme an.

 
20141125 Verdi TarifunterzeichnungASB-Landesvorsitzende
Sabine Wölfle MdL (rechts im Bild)
und Irene Gölz (Gewerkschaftssekretärin bei ver.di Baden-Württemberg)
bei der Unterzeichnung des Änderungtarifvertrages.