asb-3.gif

In fünf Reisebussen aus verschiedenen Richtungen sind die 165 Kinder und Jugendlichen im Alter von sechs bis 18 Jahren nach Cleebronn gekommen. Gemeinsam mit ihren Eltern oder vertrauten Bezugspersonen aus insgesamt 20 Arbeitskreisen Flucht & Asyl aus ganz Baden-Württemberg haben sie einen erlebnisreichen und schönen Tag im Freizeitpark erlebt.

Während die ASJ seit 2015 Ausflüge für geflüchtete Kinder und Jugendlichen veranstaltet, ist der Ausflug in einen solchen Park für die meisten Kinder eine Premiere und willkommene Abwechslung im oft anstrengenden Alltag. „Wir möchten Kinder und Jugendliche aus Krisen- und Kriegsgebieten mit den Ausflügen etwas besonderes bieten. Außerdem möchten wir sie auch über die Ausflüge hinaus mit unserer Arbeit erreichen“, so Landesjugendleiter Marcel Plewan. Deshalb engagiert sich die Jugendorganisation gemeinsam mit dem ASB Baden-Württemberg für die Betreuung und Begleitung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen. Die seit 2015 stattfindenden Ausflüge werden ergänzt durch das Angebot, an den Gruppentreffen und Veranstaltungen der ASJ in Baden-Württemberg teilzunehmen. Die in der ASJ aktiven Jugendlichen lernen, ihre Interessen und Bedürfnisse zu vertreten, Verantwortung zu übernehmen und im demokratischen Miteinander Jugendarbeit zu gestalten.

 Tripsdrill