asb-5.gif

Naturereignisse, Unfälle oder politische Aktionen lassen immer wieder Situationen entstehen, in denen die vorgehaltene Rettungskapazität die entstandene Nachfrage nicht mehr bewältigen kann. Um in solchen Situationen den Betroffenen und Geschädigten dennoch Erste Hilfe leisten zu können, sie zu betreuen und zu verpflegen, unterhält das Land Baden-Württemberg Einheiten des Katastrophenschutzes.

In diesen Einheiten bereiten sich Ehrenamtliche darauf vor, nötigenfalls die vorhandenen rettungsdienstlichen Strukturen zu unterstützen, um möglichst kurzfristig einen individual-medizinischen Standard in der Versorgung der Verletzten zu erreichen.

I
hre notwendige Erfahrung sammeln die Mitarbeiter/innen im Katastrophenschutz, indem sie bei Großschadensfällen - also Ereignissen, bei denen die Anzahl der Verletzen die Anzahl der verfügbaren Rettungsmittel übersteigt - in "Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG)" tätig werden oder aber ehrenamtlich im Rettungsdienst arbeiten. Der ASB Baden-Württemberg unterhält  Katastrophenschutzzüge in Heilbronn, Karlsruhe, Merklingen, Orsenhausen, Singen und Ulm.


Schnell-Einsatz-Gruppen


E
in Flugzeug stürzt in ein Wohngebiet, auf der Autobahn fahren 30 Autos ineinander, in einer überfüllten Diskothek bricht ein Feuer aus: Plötzlich müssen viele Verletzte gleichzeitig medizinisch versorgt ins Krankenhaus oder aus Trümmern in Sicherheit gebracht werden.
schnelleinsatztruppe1ASB Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)
I
n solchen Situationen - Großschadensfälle genannt - stößt der reguläre Rettungsdienst schnell an seine Kapazitätsgrenzen. Um in diesen Fällen trotzdem rasch und effektiv helfen zu können, haben sich im ASB die Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG) gebildet.

Sie bestehen zum grössten Teil aus ehrenamtlich Tätigen, ausgebildeten Helfern/innen, die sofort alarmiert werden können, um bei derartigen Unglücksfällen den Rettungsdienst zu unterstützen. Die SEG stehen aber auch für den Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen zur Verfügung. Ebenso als Reserve des Rettungsdienstes bei unklaren Gefahrenlagen, wie  z. B. Sturmflutwarnungen an der Küste.





Folgende regionale Gliederungen im Landesverband sind im Katastrophenschutz tätig:
Alb & Stauferland Orsenhausen-Biberach
Heilbronn-Franken Schwäbisch Hall
Karlsruhe Ulm, Alb-Donau, Heidenheim, Aalen
Konstanz/Singen