asb-4.gif

Vom Hausnotruf zum Serviceruf

Selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben, aber im Notfall jederzeit schnelle Hilfe zu erhalten, wünscht sich nahezu jeder ältere Mensch. Der Hausnotruf ist eine Dienstleistung, die diesen Wunsch für viele Menschen möglich macht.

Das Hausnotrufgerät setzt einen Telefonanschluss voraus, an den parallel zum Telefon ein Zusatzgerät installiert wird. Es besteht aus einer festen Station und einem sogenannten "Funkfinger", der am Körper als Halskette oder Armband ständig getragen wird. Ein Knopfdruck genügt, um eine direkte Verbindung zur ASB-Zentrale herzustellen, die rund um die Uhr besetzt ist.


Hausnotruf

Rote Notruftaste
Durch die Betätigung dieser Taste am Gerät oder am "Funkfinger" wird ein Notruf ausgelöst. Umgehend meldet sich die ASB-Notrufzentrale und kann durch ein Gespräch mit dem/der Anrufer/in kompetent entscheiden, welche Art von Hilfe benötigt wird, z. B. Hilfe von Familienangehörigen, Ärzten, Pflegedienst oder Rettungsdienst.

Gelbe Tagestaste

Von jedem/jeder Hausnotrufteilnehmer/in wird mindestens einmal täglich eine Meldung bei der Zentrale erwartet, um zu signalisieren, dass es ihm/ihr gut geht. Für diese Meldung wird die gelbe Taste gedrückt. Bleibt die Meldung aus, wird in der Zentrale ein Notruf ausgelöst und derASB prüft nach, ob etwas passiert ist.

Grüne Ab-/Anmeldungstaste
Wenn der/die Teilnehmer/in länger als 24 Stunden abwesend sein sollte oder in den Urlaub bzw. in Kur geht, ist diese Taste zu drücken. Beim Sprechkontakt informiert er/sie die Zentrale über seine/ihre Abwesenheit. Bei der Rückkehr muss die grüne Taste erneut gedrückt werden und das grüne Licht erlischt.



Leistungen

Die Basisleistung "Hausnotruf" besteht aus der Bereitstellung des Hausnotrufgerätes, der "Aufschaltung" auf die Hausnotruf-Zentrale sowie der Wartung des Gerätes. Dazu kommt eine einmalige Anschlussgebühr. Neben der Basisleistung gibt es weitere Serviceleistungen, die dem/der Teilnehmer/in zur Auswahl angeboten werden. Dazu gehören "programmierte Tagestaste für die tägliche Kommunikation, 24-Stunden-Rufbereitschaft, Schlüsselservice". Hierfür sind die Gebühren je nach Anbieter unterschiedlich hoch.

 

Foto: ASB/F. ZanettiniFoto: ASB/F. Zanettini 

 

Bereits über 15 Jahre bietet der ASB Baden-Württemberg e.V. in der Region Stuttgart allen Senioren/innen durch die Einrichtung einer 24-Stunden-Dienstleistungszentrale, der ASB Serviceruf-Zentrale, in Verbindung mit dem Hausnotruf ein umfangreiches Serviceangebot. Per Knopfdruck auf den "Service Clip" (Funkfinger) sind Einkaufsservice, Hausfrisör, Hilfe bei der Kehrwoche, kulturelle Angebote, Reisen und viele andere Dienstleistungen schnell und einfach abrufbar. Für die meisten Teilnehmer/innen ist der tägliche "Guten-Morgen-Gruß", d. h. ein kurzes Gespräch mit den Mitarbeitern/innen in der Zentrale, am wichtigsten. Der Einsamkeit entfliehen, neue Kontakte knüpfen, miteinander reden und Kaffee trinken, gemeinsam mit dem Fahrdienst ins Theater fahren oder einen Ausflug ins Grüne unternehmen, all diese Wünsche sind durch das Serviceangebot zu realisieren.


D
ie ASB-Dienstleistungszentrale vermittelt nicht nur eigene Angebote, sondern greift auf die gesamten Versorgungsstrukturen der Stadt Stuttgart und des Landkreises Böblingen zurück. Aus einem Datenpool mit mehreren tausend Dienstleistungen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen werden so den Klienten/innen geeignete Angebote vermittelt. Die deutlich positive Entwicklung der Hausnotrufanschlüsse im ASB Landesverband Baden-Württemberg, über 400 Neuanschlüsse innerhalb von drei Jahren, belegt, dass das beim ASB vom ursprünglichen Hausnotruf weiter zum Serviceruf entwickelte Angebot auf rege Nachfrage trifft, also die Zusatzleistungen sehr gefragt sind. Diese differenzierte Entwicklung des ursprünglichen Angebotes wäre ohne die ASB-Serviceruf-Zentrale bei der regionalen Gliederung in Stuttgart, die einer hohen Qualitätssicherung unterliegt, nicht möglich.


Entwicklung Hausnotruf-Anschlüsse im ASB Baden-Württemberg:


Grafik-Entwicklung-HNR




Folgende regionale Gliederungen im Landesverband bieten den Hausnotruf / Serviceruf an:
Alb & Stauferland Nordschwarzwald
Esslingen Orsenhausen-Biberach
Freiburg-Hochrhein Pforzheim-Enz
Heilbronn-Franken Ravensburg/Bodensee
Karlsruhe Rems-Murr/Schwäbisch Gmünd
Konstanz/Singen Rheinstetten-Rastatt
Ludwigsburg Schwäbisch Hall
Mannheim/Rhein-Neckar Stuttgart
Mittelbaden Ulm, Alb-Donau, Heidenheim, Aalen
Neckar-Alb