201410 NEF Schoemberg Seit Oktober ist der selbstfahrende Notarzt am Standort Schömberg mit einem neuen Notarzteinsatzfahrzeug des Arbeiter-Samariter-Bund ausgestattet. „Wir sind sehr froh, gemeinsam mit unserem Partner, Herrn Löffelhardt, dieses neue Notarzteinsatzfahrzeug zur weiteren Verbesserung der notärztlichen Versorgung der Bevölkerung im Landkreis Calw und insbesondere in Schömberg und Umgebung realisiert zu haben“, so Daniel Groß, stellvertretender Landesgeschäftsführer des ASB Baden-Württemberg.

201410 Bundeskonferenz Woel Am 18. Oktober wählte der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. (ASB) auf seiner 19. ordentlichen Bundeskonferenz in Stuttgart turnusgemäß seinen neuen Bundesvorstand. Sabine Wölfle, Landesvorsitzende des ASB Baden-Württemberg e.V., begrüßte die Konferenzteilnehmer in der Alten Reithalle in Stuttgart. "Ich bin froh und stolz, Teil der ASB-Familie in Deutschland zu sein", so Wölfle.

Eine überwältigende Mehrheit von 90 Prozent der 162 Delegiertenbestätigten den Hamburger Knut Fleckenstein MdEP in seinem Amt als ASB-Bundesvorsitzender. „Es gilt nun, in den nächsten vier Jahren die beiden ASB-Kernbereiche Hilfsorganisation und Wohlfahrtsverband durch einen fachlich-inhaltlichen Ausbau zielstrebig weiterzuentwickeln. Unterstützt durch eine verstärkte Lobby- und Pressearbeit möchten wir nicht zuletzt den Erwartungen unserer ständig wachsenden Zahl von Mitgliedern gerecht werden", betonte Knut Fleckenstein (60) nach seiner Wiederwahl.

Ehrung Karlsruhe 201410 Am 1. Oktober 2014 trafen sich Vertreter des Arbeiter-Samariter-Bundes Karlsruhe sowie des Landesverbandes Baden-Württemberg im Bürgersaal des Durlacher Rathauses. Anlass des Treffens waren die Ehrungen von drei Vorstandsmitgliedern des ASB, die sich viele Jahre aktiv im Verband engagiert hatten. „Für so viel ehrenamtlichen Einsatz, wie Sie ihn über Jahre hinweg an den Tag gelegt haben, machen wir hier im Rathaus die Türen ganz weit auf“, begrüßte Ortsvorsteherin Alexandra Ries die Anwesenden.

2014-09-30-Gruppenbild-Ster Arbeiter-Samariter-Bund bindet sich langfristig mit Seniorenzentrum in Laupheim

Für das sich im Bau befindliche Seniorenzentrum auf dem Rupf-Areal schloss der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Baden-Württemberg e.V. bereits lange vor Baubeginn einen Mietvertrag mit dem Bauträger Activ-Immobilien. Im Frühjahr 2014 entschloss sich der ASB zum Kauf der Immobilie. Am 30. September 2014 wurde nun der Kaufvertrag unterzeichnet.

 

ASB vereinfachte Pflegedoku 1 Pilotprojekt des ASB in Leonberger Einrichtung ein voller Erfolg

Zur Arbeit einer Pflegefachkraft gehört seit vielen Jahren auch ein hoher Aufwand an Schreibarbeit: Täglich müssen Arbeitsschritte und Werte der Bewohnerinnen und Bewohner dokumentiert werden. Die Menge an Dokumentation ist über die Jahre unübersichtlich geworden und vielfach stellte man sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit. Das Bundesgesundheitsministerium hat daher vor einigen Jahren Elisabeth Beikirch als Ombudsfrau mit der Erarbeitung eines Konzeptes zum Bürokratieabbau in der Pflege beauftragt. Februar 2014 wurden Vorschläge zur Vereinfachung der Pflegedokumentation der Fachöffentlichkeit vorgestellt, im April folgte der Abschlussbericht zum neuen Dokumentationssystem. Innerhalb von zwei Jahren soll das System bundesweit in die Praxis eingeführt werden. Beim Arbeiter-Samariter-Bund in Baden-Württemberg war man schneller: Hier läuft seit Juni 2014 ein Pilotprojekt mit der eigens erstellten vereinfachte Dokumentation. Erfolge zeichnen sich schon jetzt ab: Die Dokumentation funktioniert und die Mitarbeiter sind begeistert.